Stressreduzierung: Wochenplan für Autisten / Neurodiverse

Regeln und Strukturen sind für Autisten ein wesentlicher Bestandteil ihres Alltags. Die Methode der Zeitplanung ermöglicht es, dass man nicht mehr alles vor sich herschiebt, sondern die Aufgaben in der Woche verteilt, um Stress-Peaks durch das ständige verschieben zu vermeiden. Zudem ergeben sich Freiheiten, da man weiß, wann man sich auf eine Pause zur Selbstfürsorge freuen kann und sie geben einen Überblick nach vorn. Dadurch schafft man sich einen selbstorganisierten Tag, den man kennt und somit die anstehenden Aufgaben bereits etwas Vertrautes haben. Diese Möglichkeit lässt sich auf eine einfache Weise deutlich optimieren.

Stressreduzierung: Wochenplan für Autisten / Neurodiverse weiterlesen

Technik-Tipps: Markdown – übersichtlich und aufgeräumt

Als Autist mag man unter Umständen das gruselige Layout der Programme aufgrund der vielen Buttons und anderen Design-Pannen nicht so gerne, da sie vom eigentlichen Fokus, zB dem Schreiben abhalten. Wer sich gerne beim Schreiben von Briefen, Texten oder Notizen auf das Schreiben konzentrieren, es gerne in Programmen aufgeräumt und nicht immer "zwölfundneunzig" unnötige Buttons im Editor seines Vertrauens auf dem Display vor sich haben möchte, der sollte sich mal so genannte Markdown-Editoren anschauen. Für Texte und Notizen.

Technik-Tipps: Markdown – übersichtlich und aufgeräumt weiterlesen

Autisten und das Wetter (bzw. Wettervorhersagen)

Autisten und das Wetter (bzw. Wettervorhersagen)

Der Tip zu Wettervorhersage kommt weiter unten. Erst einmal zum Wetter: Das Wetter spielt bei Autisten eine andere Rolle, als bei allistischen Menschen. Sommer, ja schon, aber da sind dann so viele Menschen unterwegs und jeder will irgendetwas machen. Also die Wärme ist schon ok, aber das drumherum nicht 😉 Daher gibt es Autisten, die sich explizit auf den Herbst und den Winter freuen.

Autisten und das Wetter (bzw. Wettervorhersagen) weiterlesen

hoch scrollen